Nicht zanken!

Nein, streiten brauchen wir uns momentan wirklich nicht. Wir wissen alle, dass irgendwie momentan der Wurm drinsteckt. Diskussionen kann es über die Gründe geben, aber Diskussionen sind kein Grund zur Trennung oder Aufgabe.

Am Samstag verliert Schalke gehörig ärgerlich gegen den Tabellenletzten, denn dieser ist deutlich besser in die Rückrunde gestartet, als unser geliebter S04.

Das mag zum einen an der Verletzungsmisere liegen, die uns momentan wirklich hart trifft. Insbesondere die Verteidigung, aber auch unser einer Lieblingsholländer im Team liegen noch flach. Zum anderen hatten jemand wie mein Lieblingsgrieche dann auch noch einen rabenschwarzen Tag und wird am Wochenende ausfallen. Nächstens liegt es aber auch an der in der Hinrunde noch überaus hochgelobten Moral der Mannschaft, die nun scheinbar futsch ist. Ich hatte Hoffnung, dass ein Jermaine Jones ebendiese wiederherstellen kann, allein durch Gekeife und eigenen Kampf. Er selbst war auch auf einem netten Weg. Aber irgendwie fehlte der Bock zu gewinnen an vielen anderen Ecken. Mein Lieblingsspanier war nicht gut und wirkte angespannt. Dies aber auf die Vertragsverhandlungen zurückzuführen finde ich Quatsch, eher ist es das große Loch, das hinter ihm im Mittelfeld klafft, wenn er versucht, Gas zu geben. Kaum einer rückt auf… Da verlässt einen schon mal der Mut. Ich habe noch Hoffnung, dass Holtby da wieder besser wird, wenn er wieder vollkommen fit ist. Und ich bin optimistisch, dass diese Moral in allen allmählich wieder aufkeimt, wenn ich lese, dass das Team sich beim ach so „müden“ Jefferson Farfan auskotzt.

Man muss aber eben auch mal in der Bundesliga variieren und vor allem den Gegner auch mal überraschen, einem Jurado vielleicht mal mehr Einsatzzeit geben, einen Baumjohann auf rechts stellen oder was weiß ich. Die können alle was! Aber die Ideen muss unser anderer Lieblingsholländer haben: Der auf der Trainerbank. Und das scheint momentan nicht wirklich der Fall zu sein.

Gefallen hat mir Sergio Escudero, auch wenn er teilweise nicht diesen mitunter gewaltigen Fuchs’schen Drang nach vorne hatte und auch die ein oder andere Flanke weniger gespielt hat. Dafür gab er hin und wieder doch recht kreative Impulse nach vorne. Da ging ja doch so einiges, was dann aber leider verpuffte oder nicht verwertet wurde. Gefallen hat mir Teemu Pukki, der einfach viel viel mehr spielen müsste. Wenn der belastende Farfan zum Saisonende wegfällt, dürfte Pukki mehr Chancen bekommen.
Nicht gefallen hat mir Ciprian Marica, der mal ganz und gar nichts bewirkt hat und jede Chance wie ein Zufallsprodukt hat wirken lassen. Schon viel viel früher hätte Huub da reagieren müssen. Auch der Lieblingskameruner im Team hatte keinen guten Tag. Ich für meinen Teil bin nicht sehr nachtragend, aber Schiss hab ich schon, dass jetzt so etwas wie ein Einbruch kommt und man den Traum von der Champions League Teilnahme wieder vergessen muss. Wehe, mir kommt dann einer von euch nach Hause!

04 Spieler des Spiels: Sergio Escudero, weil er sich gezeigt hat. Jermaine Jones, weil er wieder da ist und kämpft. Teemu Pukki, weil er 25 Sekunden auf dem Platz ist und eiskalt die Bude macht. Lewis Holtby, weil er es versucht hat.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Eine Antwort to “Nicht zanken!”

  1. Carlito69 Says:

    Gute Zusammenfassung und Einschätzung wie ich finde…

Meinung geigen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: