Personalie Raúl González Blanco

Wir alle lieben unseren Señor. Sehr. Und wir alle wollen ihn in unseren Reihen behalten. Das ist quasi unsere Herzenspflicht als Anhänger des FC Schalke 04. Einen derart renommierten, ehrenvollen und erfolgreichen Sportler in unserem Team zu wissen, ist für uns alle ein tolles Gefühl. Und wenn er noch dazu auch kämpfen kann und bescheiden bleibt, fühlen wir umso mehr, dass er in unseren Verein passt. Auch Männer wie Horst Heldt und Huub Stevens gehören zum Verein und zahlen vermutlich sogar ihren Mitgliedsbeitrag jährlich. Sie sehen den sympathischen Spanier jedoch auch aus einer eher nüchternen Perspektive: Als Personalie in einem Bundesligaverein. Ihr Blick ist ein gänzlich anderer als der des Anhängers, denn beide kommen direkt aus der Maschinerie, die der Fußball im Profigeschäft nun mal auch darstellt. Ein Trainer bespricht mit dem Manager, was er gern hätte. Der Manager gibt Rückmeldung, was machbar ist, wenn er was von seinem Job versteht. Bei Hotte und Huub läuft es so und beide machen bei jeder getätigten Entscheidung den Eindruck, als hätten sie in erster Linie das nachhaltige Wohl des Vereines im Sinn.

Und so betrachten die beiden auch die Personalie Raúl: Nicht nur aus Sicht des Fans, sondern auch als Wirtschaftsfaktor. So läuft es nun ein mal in der Bundesliga, wo es um unglaubliche Millionenbeträge und um Nachhaltigkeit und Konsolidierung geht. Wir haben nun mal nach wie vor einen ungeheuren Schuldenberg, dem vor allem Horst Heldt mit respektabler Weitsicht begegnet. Dazu muss man auch die Herzensangelegenheiten rational überdenken. Von vielen Seiten heißt es immer wieder, man müsse Raúl um jeden Preis halten. Nicht so von HH und HS. Auch in der regionalen Presse mehren sich die Stimmen, die einen Abschied zum Saisonende für nicht unwahrscheinlich halten. Und auch ich spiele ab und an mit dem Gedanken: Was wäre denn, wenn man getrennte Wege ginge?

Peter Müller und Manfred Hendriock haben natürlich Recht, wenn sie schreiben, dass Raúl die Position hinter den Spitzen blockiert und gerade bei den beiden jungen Spielern Julian Draxler und Lewis Holtby finde ich viel Spielzeit enorm wichtig, um gewisse Erfahrungswerte aufzubauen. Auch ich denke mittlerweile, dass ein Raúl für das reine Endergebnis ersetzbar ist. Auch ohne ihn gewännen wir Spiele immer wieder mit 3:0 oder 5:1. Da ist egal, wer die Pässe gibt oder die Tore tritt. Nicht zu ersetzen sind er und seine Spielweise allerdings fürs Herz des Anhängers. Und zu diesen Anhängern zähle ich mich und den Großteil der Leser hier nun mal. Wir dürfen Stevens und Heldt am Ende nur nicht böse sein, wenn es tatsächlich zum Abschied kommt. Vielmehr sollten wir allen Beteiligten schlicht dankbar sein für die zwei Jahre, die er dann im besten Club der Welt gespielt haben wird und rational in die Zukunft schauen, in der wir uns noch wesentlich weiterentwickeln können und müssen.

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

2 Antworten to “Personalie Raúl González Blanco”

  1. Carlito69 Says:

    “ Wir dürfen Stevens und Heldt am Ende nur nicht böse sein, wenn es tatsächlich zum Abschied kommt. Vielmehr sollten wir allen Beteiligten schlicht dankbar sein für die zwei Jahre, die er dann im besten Club der Welt gespielt haben wird…“

    Sehe ich genau so! HS und HH haben ganz andere Dinge zu bedenken und werden schon hoffentlich die richtigen Entscheidungen treffen. Zum wohle des Vereins. Auch wenn es uns Fans ggf emotional gesehen nicht gefallen könnte.

  2. Betrug! Schiebung! « Der gemeine Schalker in Dortmund Says:

    […] ich auf einen Treffer von ihm gehofft, denn wenn er trifft, hat er Spaß. Und wenn er Spaß hat, will er bleiben. Als letztes Jefferson Farfan, den ein Aufwärtstrieb der Mannschaft und eine kaum mehr zu nehmende […]

Meinung geigen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: