Ausnahmesieg

Wir haben Glück. Oder Vernunft. 6 Bundesligisten sind bis zum heutigen Montag raus, plus die alte Dame Hertha (AK Berlin wird DER neue Hauptstadtklub!) und die Bayern werden da vermutlich nicht folgen. Also: Ein Drittel der Bundesliga hat bereits frühzeitig keine Doppelbelastung mehr. Ausnahmesieg für Schalke! Wobei ich das Thema „Belastung“ – außer bezüglich Reisetrapazen – nicht so ganz ernst nehmen kann, wenn man seinen Beruf liebt, wie es hoffentlich die meisten Königsblauen tun.

Ein paar Notizen:

Ja, Nullfünf steht am Ende auf der Auswärts-Anzeigetafel und ich bin erstaunt, wie konzentriert die Mannschaft nahezu das gesamte Spiel über mitgespielt hat. Es war, wie ich vermutet habe: Die Fitness hat bei 45 Grad auf dem Platz den Ausschlag gegeben. Aber dass ein Uchida oder ein Holtby bis kurz vor Schluss so wirbelt, hätte ich auch nicht gedacht. Ergo: Schalke ist fit und macht Spaß.

Bedenklich waren die ersten 20 Minuten, bis sich die Abwehr gefunden hat. Ich hoffe, Huub Stevens ist konsequent und belässt es bei dieser 4er-Kette, falls nicht mehr exorbitante Verletzungen Striche durch Rechnungen machen. Eine Innenverteidigung muss sich blind verstehen, um zu funktionieren. Das passiert nur, wenn man eingespielt ist. Zu Beginn jeder Halbzeit bäumten sich die Saarländer auf, allein weil es keine Ordnung in der Abwehr gab. Darf nicht sein!

Hildebrandt im Tor war ja seit den letzten Pressemeldungen keine Überraschung mehr. Gefällt mir auch sehr gut. Neustädter hat sich ziemlich gut eingebracht und immer wieder Impulse nach vorne gegeben. Muss mich nur noch ein bisschen dran gewöhnen, dass der jetzt Schalke ist.
Das Prunkstück des gestrigen Tages war ohnehin das Mittelfeld-Duo Holtby und Draxler. Unbedingt sollte mit Holtby verlängert werden, um die beiden nicht auseinander zu reißen. Schade, dass Holtby in der 85. nach der Dribbelei das Tor nicht gelungen ist. Hätte mich sehr für ihn gefreut. Etwas enttäuschend fand ich Pukki, dem leider bis auf Wuselei nicht viel gelungen ist. Der braucht einfach mal ne Plauze und ein breites Kreuz! Schön, dass wir ja noch einen Holländer haben, der am Sonntag wieder spielen darf.

Wie ist ein solches Spiel eigentlich einzuordnen? Drittligist, 45 Grad aufm Platz… Stimmt natürlich. Aber andere Dritt- und Viertligisten sind mit der Hitze super zurechtgekommen und haben höherklassige Teams gnadenlos rausgeworfen. Die Schadenfreude ist bei TSG Dietmar Hoppenheim besonders groß. Das hätte wohl genau so auch uns treffen können, aber Stevens hat die Mannschaft scheinbar gut eingestellt und für die ersten Spielminuten Ruhe und Vorsicht angeordnet. Nicht auszumalen, was bei einem Gegentor in diesen Minuten geschehen wäre!
Alles in allem lässt das Spiel hoffen. Aber schon Nietzsche meinte: Hoffnung ist das übelste aller Übel, denn sie verlängert nur das Leid.

Schöne Woche und Glück auf!

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Meinung geigen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: