Archive for the ‘Schalker in Dortmund’ Category

„Das sage ich als Selbstdarsteller!“

18. März 2015

Vorsicht: Rant! Nun gut. Wir sind ja immer alle Gegner aufm Platz, egal ob Nämberch oder Brussia Dortmund… 90 Minuten lang sage ich böse Wörter. Oft gegen den Schiri, oft gegen die Innenverteidigung, meistens gegen den Gegner. 90 Minuten und dann ist gut. Sage ich hier sehr oft…  (more…)

Die kleine Schwester

8. Februar 2015

Frage: Was bleibt von unserer Rivalität, wenn man den Fußballverein aus dem Schalke-Dortmunderischen Gegensatz herauslässt? (more…)

Hachduje! In Dochstfeld?!

15. Oktober 2013

Der gemeine Schalker. Soso. Jaja. Da war doch was. Stimmt. (more…)

Selber schuld!

30. Oktober 2012

Es war für mich das erste Derby, bei dem ich nahezu alles mitbekommen habe, was ums Stadion herum passiert ist. Ich bin zwar nicht aus Gelsenkirchen angereist, aber um das Stadion herum hat man allerhand mitbekommen und auch am eigenen Leibe erfahren. So richtig in Worte und klare Gedanken konnte ich allerdings noch nicht fassen, was das alles überhaupt sollte, weil mein Kopf gerade auch mit anderen Dingen beschäftigt sein muss. (more…)

Licht und Schatten

21. Oktober 2012

Man kann sich denken, wie heute morgen das Brot geschmeckt hat. Das war wirklich eines der schönsten Stadion-Erlebnisse, die ich je hatte. An 1996 kann ich mich nicht mehr so gut erinnern, aber das war auch Derbysieg zu Hause. Gestern, das war der schönste Sieg der Saison, auswärts im Derby, und ich durfte dabei sein. Mein Tipp/meine Hoffnung ging genau auf. Zweieins im Pumakäfig. Wat schön. Aber schön lecker der Reihe nach… (more…)

Presseschau

20. Oktober 2012

Zugegeben, diese Presseschau ist knapp und einseitig, aber ich wollte erwähnt wissen, dass es an diesem besonderen Tag ein ganz hübsches Interview mit dem gemeinen Schalker für die Online-Ausgabe der SZ gibt, wofür ich mich bei Matthias Mederer (Müüünchen!) bedanken möchte. (more…)

Kurz zitiert

19. Oktober 2012

Hör doch auf zu jammern! Wer anders sein will muss auch mal riskieren eine auf die Fresse zu kriegen. (more…)

Das größte Problem

18. Oktober 2012

Am Samstag ist also endlich mal wieder Derby. Ich bin gar nicht so glücklich über den Zeitpunkt muss ich sagen. Wir wären der perfekte Aufbaugegner für Schwarzgelb, die auch dieses Jahr wieder streng nach oben schielen wollen. (more…)

Hinweis

22. August 2012

Noch mal zum letzten Abschnitt meines vorletzten Artikels(more…)

Hintergrundrauschen

3. Juli 2012

Nun ist der Zirkus auch vorbei und ich frage mich die ganze Zeit, was es war, das mir die ganzen dreieinhalb Wochen die Spannung am Turnier geraubt hat. Im Viertelfinale war ich kurz davor, voll drin zu sein. Im Halbfinale stagnierte das Ganze schon wieder. Irgendwie trist. (more…)